Pädagogik

Die Kita an der Bäke arbeitet im ganzen Haus mit Kleingruppen mit durchschnittlich zwölf Kindern und zwei Erzieherinnen. Dabei werden die „Minis“, die 1-4 jährigen Kinder, sowie die „Maxis“, die 4-7jähren Kinder, jeweils in altersgemischten Gruppen betreut. Wir wollen, dass alle Kinder bei uns Raum haben, spielerisch zu lernen und sich zu entwickeln. Gemeinsam mit den Kindern wollen wir die Welt entdecken.

Bei unseren Angeboten orientieren wir uns an den Vorgaben des Berliner Bildungsprogramms und lassen uns von aktuellen Themen inspirieren: Eine Fußball-WM bietet beispielsweise Anlass, über verschiedenen Nationalitäten zu sprechen, Feste wie Weihnachten oder Ramadan zeigen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten verschiedener Kulturen und Religionen. Die sprachliche Entwicklung fördern wir gezielt und dokumentieren sie in einem persönlichen Sprachlerntagebuch. Gemeinsames Singen mit Musikpädagogen der Musikschule Steglitz-Zehlendorf und regelmäßige Bewegungserziehung durch wöchentliches Turnen im Turnraum gehören ebenfalls zu unserem Programm.

Im Tagesablauf ist es unsere pädagogische Aufgabe, für einen Wechsel von Bewegung und Ruhe, von Anspannung und Erholung der Kinder zu sorgen. Dabei versuchen wir, allen Kindern mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Charakteren gerecht zu werden, indem wir viele unterschiedliche Dinge unternehmen – mal mit der ganzen Gruppe, mal nur für die Größeren, mal nur für die Kleineren, mal draußen, mal drinnen, mal laut, mal leise. So lernt jeder von den anderen und entdeckt immer neue Fähigkeiten. Die Kleinen können sich von den Großen viel abschauen, die Großen lernen, den Kleineren zu helfen. Auch das ist gelebte Integration.

Link zum Berliner Bildungsprogramm

Die Konzeption der Kita an der Bäke können Sie im Bro einsehen.

2011 und 2016 ist unsere Kita extern evaluiert worden.